Der neue eActros.

Der Truck einer neuen Ära!

Beeindruckende Fahrdynamik, hoher Fahrkomfort, zukunftsweisende Nachhaltigkeit - und flüsterleiser Antrieb: Hierfür steht der erste vollelektrische Lkw
von Mercedes-Benz

Für den schweren Verteilerverkehr konzipiert, steht der eActros aber gleichzeitig für ein E-Mobilitäts-Lösung, welche neben dem Truck mit den klassischen Services zudem das neue eConsulting und innovative digitale Lösungen beinhaltet.

Das Ziel? Der lokalen Emissionsfreiheit ein Stück näherkommen!

Der Fernverkehr der Zukunft beginnt heute!

Der eActros ist geschaffen für den schweren Verteilerverkehr im städtischen Raum.
Durch den ausdauernden und vor allem leisen E-Antrieb ist er nicht nur am Tag und in der Nacht lokal emissionsfrei unterwegs, sondern auch für Fahrten in Stadtgebiete mit Lärmschutzbeschränkungen denkbar. 
Und das unbändige Kraft in Form von 400 kW Spitzenleistung nicht zwangsläufig mit Lärm einhergeht - davon profitieren neben der Umwelt schlussendlich auch die Fahrer des neuen eActros.

Seien Sie dabei beim digitalen Event zur Zukunft der Mercedes-Benz Trucks!


Fahrzeughighlights

Reichweite

Ein Truck - zwei Batterievarianten! Jede der drei bzw. vier speziellen Lithium-Ionen-Batterien hat es in sich und jeweils eine Kapazität von ca. 105 kWh1.

Möglich ist dadurch eine Gesamt-Kapazität von ca. 3152 bzw. 420 kWh2. In der Praxis ermöglicht diese Power eine mögliche maximale Reichweite von bis zu 300 km3 bzw. bis zu 400 km4.
Die genaue Reichweite ist hierbei unter anderem vom Fahrverhalten, der Topografie, der Aussentemperatur, dem Fahrzeugaufbau und der Ladung abhängig und kann somit variieren.
Mit seiner guten Ausdauer ist der eActros wie geschaffen für den schweren Verteilerverkehr im urbanen Raum.

Ladevorgang

Tankstelle war gestern! 
An der Ladestation findet heute der Ladeprozess mit dem standardisierten Ladesystem des eActros statt - und das so intuitiv wie es nur geht: Einfach die Feststellbremse aktivieren und den CCS-Combo-2-Stecker mit der eActros-Ladebuchse verbinden. Sogar die Verriegelung geschieht automatisch.

Mit einer Ladeleistung der Ladestation von 160 kW geht es innerhalb von ca. 60 Minuten von 20 auf 80% (bei drei Batterien) beziehungsweise ca. 90 Minuten (bei vier Batterien) zurück auf die Straße.5
Dabei hängt die durchschnittliche Ladezeit mitunter von dem Ladezustand, der Außen- und Fahrzeugtemperatur, der Batterien sowie der Ladeleistung der Ladesäule ab. Zum Beenden des stromgeführten Ladevorgangs muss die Stopptaste neben der Ladebuchse gedrückt und das Fahrzeug entsperrt werden.

Sicherheit

Serienmäßig kommt der eActros mit den bewährten Assistenzsystemen von Mercedes-Benz Trucks, um auch hier die Fahrerinnen und Fahrer insbesondere im urbanen Einsatz zu unterstützen.

Angefangen bei den Stabilitätsregel-, Spurhalte-, Aufmerksamkeits- und Abbiege-Assistenten, über den Active Brake Assist in der Version 5, der Reifendruckkontrolle bis hin zum überarbeiteten und verbesserten Wankregel-Assistenten.6
Darüber hinaus verfügt die Fahrerkabine über neue Feuermelder und Alarmsysteme, welche die Fahrerinnen und Fahrer im Ernstfall frühzeitig und zuverlässig vor Gefahren warnen.

Das Ziel: Die Arbeit im schweren, urbanen Verteilerverkehr noch sicher und effizienter zu machen!

Technik des E-Antriebs

Die Mercedes-Benz spezifische eAchse mit zwei Motoren, 330 kW kontinuierlicher Leistung und 400 kW Spitzenleistung sorgt für eine augenblicklich abrufbare und unbändige Beschleunigung. Dieses zukunftsweisende Fahrerlebnis wird von einem Zwei-Gang-Getriebe sowie einem niedrigen Schwerpunkt unterstützt.

Durch das serienmäßige Multimedia Cockpit, die MirrorCam, einen besonders geringen Geräuschpegel in der Fahrerkabine und geringe Vibration aufgrund des fehlenden Motors, ist das Fahren und Arbeiten im eActros so entspannt und stressfrei wie möglich.

Der Fernverkehr der Zukunft beginnt heute!

Der eActros ist geschaffen für den schweren Verteilerverkehr im städtischen Raum.
Durch den ausdauernden und vor allem leisen E-Antrieb ist er nicht nur am Tag und in der Nacht lokal emissionsfrei unterwegs, sondern auch für Fahrten in Stadtgebiete mit Lärmschutzbeschränkungen denkbar. 
Und das unbändige Kraft in Form von 400 kW Spitzenleistung nicht zwangsläufig mit Lärm einhergeht - davon profitieren neben der Umwelt schlussendlich auch die Fahrer des neuen eActros.


1 Entspricht etwa dem Energieinhalt eines neuwertigen Batteriepacks inklusive Sicherheits- und Performance-Begrenzungen zur Aufrechterhaltung des Systembetriebs.

2 Entspricht etwa dem Energieinhalt der installierten neuwertigen Batteriepacks inklusive Sicherheits- und Performance-Begrenzungen zur Aufrechterhaltung des Systembetriebs.

3 Die Reichweite wurde unter optimalen Bedingungen, u.a. mit 3 Batteriepaketen nach Vorkonditionierung im teilbeladenen Verteilerverkehr ohne Anhänger bei 20°C Außentemperatur, intern ermittelt.

4 Die Reichweite wurde unter optimalen Bedingungen, u.a. mit 4 Batteriepaketen nach Vorkonditionierung im teilbeladenen Verteilerverkehr ohne Anhänger bei 20°C Außentemperatur, intern ermittelt.

5Der eActros kann mit bis zu 160 kW geladen werden: Die drei Batteriepakete benötigen basierend auf intern ermittelten Erfahrungswerten unter optimalen Bedingungen, unter anderem bei einer Umgebungstemperatur von 20°C an einer üblichen DC-Schnellladesäule mit 400 A Ladestrom etwas mehr als eine Stunde, um von 20 auf 80% geladen zu werden.

6Assistenzsysteme können den Fahrer im Rahmen der Systemgrenzen unter gewissen Bedingungen beim Führen des Fahrzeuges unterstützen. Die Verantwortlichkeit für das sichere Führen des Fahrzeugs verbleibt jedoch unverändert im vollen Umfang beim Fahrer.

7Bei einer Geschwindigkeit von unter 20 km/h (z. B. bei Warenanlieferung).